Über uns Neuigkeiten Termine

Am 7. April jährt sich der Todestag des êzîdischen Jugendlichen Arkan Hussein Khalaf zum zweiten Mal.
Wir, die Initiative “In Gedenken an Arkan“, in der sich unterschiedliche Gruppen und Einzelpersonen aus Celle organisieren, rufen zur Beteiligung am Gedenken auf.

Zum Jahrestag der Ermordung am 7. April um 18 Uhr im Celler Triftpark ist ein gemeinsames Zusammenkommen und Erinnern geplant.
Wir wollen der Familie und den Freund:innen von Arkan erneut unsere tiefe Anteilnahme ausdrücken, in Arkans Erinnerung zusammenkommen und ihm an seinem Todesort gedenken.

Im Jahr 2014 floh Arkan mit seiner Familie aufgrund des Genozids durch den IS an den Êzîd:innen in Şengal, Nordirak, nach Celle. Hier wurde er am 7. April 2020 von einem Mann erstochen. Ähnlich wie bei den rassistischen Morden in Hanau wird bei dem Täter eine Mischung aus rechter Ideologie und Verschwörungstheorien erkennbar.

Im vergangenen Jahr gab es eine große Gedenkdemonstration und es wurde eine Gedenktafel in der Bahnhofstraße angebracht.

Lasst uns gemeinsam die Erinnerung an Arkan weiterhin aufrecht erhalten und damit auch ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und jegliche Art von Diskriminierung setzen.

Alle Aktivitäten finden mit Rücksicht auf coronabedingte Hygiene- und Abstandsregelungen statt.

Initiative „In Gedenken an Arkan“

gedenken2022sw.png